Kloster Mar Saba, Palästina

Auf dem Nachrichtenportal MEMO – Middle East Monitor wird das zwischen Jerusalem und dem Toten Meer gelegene Kloster Mar Saba vorgestellt. Bekannter ist das St. Georg-Kloster im Wadi Qelt, doch das griechisch-orthodoxe Kloster Mar Saba, gegründet im 5. Jahrhundert, ist das älteste in Palästina und Israel.

Die Reliquien des Hl. Sabas, die durch die Kreuzzüge aus dem Heiligen Land nach Venedig verbracht wurden, fanden als eine große ökumenische Geste nach der Begegnung von Paul VI. p.p und Patriarch Athenagoras in Jerusalem im Jahre 1964 ihren Weg übrigens wieder zurück in die jüdäische Wüste.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s