Diener zweier Herren

Turbulent geht es zu zur Zeit in der israelischen Innenpolitik, im Kern der Auseinandersetzung immer wieder der Ministerpräsident Netanyahu, seine Stärke – oder die Schwäche seiner Gegner. Teil der Dabatte sind immer wieder auf die Rüstungsgeschäfte des Landes.

Deshalb hier der Hinweis auf einen ausführlichen Beitrag von Yossi Bartal und Itay Mashiach auf der Website der Rosa Luxemburg-Stiftung Tel Aviv, der die Rolle des Rüstungskonzerns ThyssenKrupp in den Blick nimmt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s