‚Jerusalemtag‘ – so gedacht

Rabbi Arik Asherman, seit langen Jahren ein Menschenrechtsaktivist und Lehrer der Tora, lädt ein, den Tag anders zu bedenken:

„We can debate to what degree West and East Jeruslalem are united, but Yerushalyaim Shel Ma’alah and Yerushalayim Shel Mata are certainly still far apart. „

Seine Reflektionen stehen genau an der Grenze des himmlischen und des irdischen Jerusalem, der Einsatz für Gerechtigkeit und für die Menschen, bringt beide zueinander.

https://torat-tzedek.org.il/wp-content/uploads/2018/12/logo-300x300.jpg

Lesenswert sein Newsletter (mit einigen theologisch-pastoralen Reflektionen im zweiten Teil), entsprechend sein Beitrag in der Times of Israel.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s