Zwischen Said und Ägypten, zwischen Berlin und …

Eine (autobiographisch aufgehangene) „deutsch-ägyptische Erinnerung“ hat Sonja Hegazi, stellv. Direktorin des ZMO in Berlin, in einer deutschen – und in einer etwas längeren englischen – Fassung veröffentlich, eine lesenswerte Reflektion – nicht nur als Hommage an den großen palästinensisch-US-amerikanischen Denker Edward Said.

Hier der Link über das ZMO, das am 2. Febaruar in seinem Newsletter darüber berichtet hat

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s