Proteste der Kirchen in der Heiligen Stadt

Aktualisierung vom 27. Febraur 2018

Besteuerung von Kirchen auf Eis gelegt

Die Pläne für eine Besteuerung von Kirchen wurden verschoben und Verhandlungen angekündigt – ob damit mehr als nur kurzfristig und taktisch etwas Druck aus der Angelegenheit genommen worden ist, bleibt abzuwarten.


Aus Protest gegen neue Maßnahmen der Stadtverwaltung von (West)Jerusalem und gegen Pläne des israelischen Parlaments, haben die Kirchen in der Heiligen Stadt die Auferstehungskirche geschlossen („Till further notice“).

1519608971xfgpBJN1QoqFbHtejWDm0vrlwVKkC8
Photo: Der griech.-orthodoxe Patriarach, neben ihm der Custos der Franziskaner, hinter ihm arm.-orthodoxe Geistliche vor der geschlossenen Tür der Kirche das Heiligen Grabes

Statement on Municipal threats and the discriminatory ‚Churches Lands Bill‘

Hier der Filmbericht des Franciscan Media Center.

Aus ökumenischer Solidarität blieb auch die protestantische Erlöserkirche geschlossen:
http://www.elcjhl.org/we-of-the-elcjhl-stand-in-solidarity-with-the-holy-sepulchre-church-protest/

Ein weiterer Bericht von der deutschsprachigen Redaktion von Radio Vatikan und der Beitrag auf der Website des Weltkircherates in Genf.

Schon am 15. Februar 2018 hatten die Oberhäupter der Kirchen Jerusalems in einer gemeinsamen Erklärung gegen die Steuerpläne protestiert.

Und dazu noch die Erklärung des Lutherischen Bischofs, Ibrahim Azar:

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s