Identitätsfrage in Jordanien

Nationalität und nationale Identität zählen nicht nur in Jordanien zu den Schlüsselfragen für die Entwicklung des Landes. Kein Land könne sich politisch und wirtschaftlich stabil entwickeln ohne legale Gleichheit für alle. Was aber blockiert solch eine Transformation in Jordanien? Gibt es überhaupt eine öffentliche Diskussion darüber, was ‚jordanisch‘ ist, angesichts einer Bevölkerung mit einem großen Bevölkerungsanteil, der seinen familiären Hintergrund geographisch jenseits des heutigen Staatsgebietes in den palästinensischen Gebieten verortet.

Marwan Muasher, jetzt Vizepräsident für Studien bei der Carnegie Foundation in Washington und Beirut, berichtet von einer Veranstaltung zu diesen Fragen in Amman.Muasher ist seit Jahrzehnten im außenpolitischen Bereich und im diplomatischen Dienst Jordaniens tätig. So fungierte er von 2002 bis 2004 als Außenminister und von 2004 bis 2005 als stellvertretender Außenminister Jordaniens. Nach dend er wirkte entscheidend an der Entwicklung der Arab Peace Initiative (API) 2002 und der Middle East Peace Road Map 2003 mit.





Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s