In memoriam Amos Oz (1939-2018)

Ein sehr lesenswertes Gespräch, das Sarah Hofmann im April 2018 mit dem großen Dichter und dem politischen Menschen geführt hat, brachte die Deutsche Welle am 28. Dezember:

„Als ich Anfang April dieses Jahres auf das Klingelschild eines unscheinbaren Mietshauses in Tel Aviv drückte, antwortete Amos Oz schnell. Er komme herunter…

Die israelische Tageszeitung Haaretz hat zu Ehren des Dichters einige Sonderseiten erstellt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s